tromo

Ausflugsziele und Reisen

Das Mädchen mochte

war hoch gebaut und von so kräftigen Körperformen, daß sie ohne Bedenken die Frau eines Flügelmannes aus der alten, preußischen Riesengarde hätte […] Mehr lesen

Mehr lesen

Erinnerung 2

Die fernen Heimathöhen, Das stille, hohe Haus, Der Berg, von dem ich gesehen Jeden Frühling ins Land hinaus, Mutter, Freunde und Brüder, An die ich so […] Mehr lesen

Mehr lesen

Herbstes Farben

Den Händen Demeters entgleiten Garben, der Finger krümmt sich, der die Sichel hält: Besorgtheit wogt das Feld. Verzweiflung. Viel Geknicktheit wettert […] Mehr lesen

Mehr lesen
Panorama-104813 Panorama Server-Hosting Europa USA Asien Panorama Speicherplatz Cloud Hosting

tromo Frauenstein Talsperre Lehnmuehle Talsperre Klingenberg Wasserstand Wilde Weisseritz ...

Frauenstein
vor Frauenstein liegt rechts der Straße die Talsperre Lehnmühle. Die Talsperre Lehnmühle regelt zusammen mit der Talsperre Klingenberg den Wasserstand der Wilde Weißeritz.
Frauenstein, mit Schloss und­ Burgruine ist die Heimat des Orgelbauers Gottfried Silbermann.
Die Silbermann Orgel in der Stadtkirche wurde bei der Feuersbrunst 1869­ eingeäschert, bei der auch die Kirche und große Teile der Stadt Frauenstein zerstört wurden.
Die Kirche wurde nach der Brandkatastrophe von 1871 bis 1873 wieder neu erbaut.

Die Sachsen wallfahren derzeit zur Talsperre Lehnmühle ins Osterzgebirge und wollen den Boden der Talsperre Lehnmühle beaugenscheinigen, wo das Wasser regulär 15 Meter tief ist, seit Tagen wegen äußerster Wasserarmut aber Niedrigwasser in der Talsperre Lehnmühle regiert 00178

Damals entstand auch das rot-oran­ge Rathaus. Links am Rathaus das Wappen von Frauenstein, rechts das Wappen der Partner Gemeinde im Schwarzwald, Zell am Harmersbach.Die Postdistanzsäule von 1725 wurde 1984 rekonstruiert.
Unterhalb der Burg wurde im 16. Jahrhundert von Heinrich von Schönberg das Schloss angelegt.
Das Gottfried Silbermann Museum im Kreuzgewölbesaal beschäftigt sich mit Leben und Werk des 1683 in Kleinbobritzsch geborenen Orgelbauers (Gestorbenen 04.08.1753 während des Baus der Orgel der katholischen Hofkirche in Dresden).
Kleinbobritzsch wurde zum Frauenstein eingemeindet.

Mehrere Hochwasserkatastrophen im 19. Jahrhundert, besonders die gewaltige Überflutung vom Sommer 1897, veranlassten die sächsische Staatsregierung, im Osterzgebirge einen effektiven Hochwasserschutz zum Schutz der Städte Dresden und Freital zu erschaffen. Die Talsperre Lehnmühle wurde von 1927 bis 1931 aufgebaut. Der Staudamm besteht aus Gneis-Bruchsteinen, die in zwei nahegelegenen Steinbrüchen abgebaut wurden 00079

Gezeigt werden Dokumente wie die Bittschrift Silbermann an August den Starken um Verleihung des Titels " königlicher Land- und Hof-Orgelbauer ", spielfähige Musikinstrumente und Alltagsgegenstände. Die seit 1588 nicht mehr bewohnte Burg wurde nach dem Stadtbrand von 1728 dem Verfall preisgegeben.
Die Vorburg wurde für den Schloss-Bau abgerissen. ­Erhalten blieb die Ringsmauer mit sechs Ringsmauertürmen wie Nordturm (dicker Merten) und ein verfallener Südturm.
Öffnungszeiten: Die Burgruine bleibt von November bis April geschlossen.

Lehnmühle-00174

Weiter nach Neuhausen
über Rechenberg-Bienenmühle (seit 1558 Standort der privaten Traditionsbrauerei),
hinter dem Bahnübergang nach links dem Schild zu Talsperre folgen.
Den Stausee Rauschenbach auf der geschwungenen Brücke überqueren.

In der Talsperre Lehnmühle im Osterzgebirge sind wegen niedrigen Wasserstand zurzeit Ruinenreste der Wüstung Steinbrückmühle in der Gemeinde Hartmannsdorf - Reichenau im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge auf sächsischer Seite des östlichen Erzgebirges an der Wilden Weißeritz zu sehen, auch das Wasserrad der alten Schmiede bei Lehnmühle ist wieder aufgetaucht 00175

In Neuhausen
das erste Nussknackermuseum Europas, das Glashüttenmuseum im um 1750 erbauten Amtsgebäude und die Fronfeste Schloss Purschenstein. Im Ortsteil Cämmerswalde (Neuhausen) wurde 1826 der Schöpfer des Dresdner Fürstenzugs am Stallhofgebäude, Wilhelm Walter geboren. Das Wappen hinter dem Haus zeigt einen Löwen, oben rot unten grün, da der Ritter von Schönberg im gelobten Land, im Morast einen Löwen erlegte der zur Hälfte mit grünen Meerlinsen bedeckt war.

weiterlesen=>

Lehnmühle-00156

Lausitz Spreewald Ausflugsziele Reisen

Business English for

Unsre Englisch-Firmenschulungen müssen nicht nur anwendungsbereite Sprachkenntnisse in Wort und Schriftart übermitteln, statt dessen auch die Kommunikationsfähigkeit und die mehr lesen >>>

Französisch, Spanisch und

Möglichkeiten der Sprachausbildung in Französisch, Spanisch und Italienisch: Spanisch-Einzelunterricht, Französisch-Einzelunterricht und Italienisch-Einzelunterricht - bei mehr lesen >>>

Business-English /

Englischunterricht für Unternehmen, Arbeitgebern, company courses in English, English for the job, English for business administration and economics, Englischkurse für mehr lesen >>>

Italienischkurse für

Italienisch-Einzelunterricht - bei Bedarf auch als Italienisch-Intensivkurse - mit freier Zeiteinteilung für den Lernenden und individueller Themenauswahl mehr lesen >>>

Individuell und effektiv

Durchführung und Ablauf des individuellen Arabisch-Einzelunterrichts an unserer Sprachschule in Berlin-Charlottenburg, Kurfürstendamm 182, und mehr lesen >>>

Referenzenliste der

Technische Universität Berlin, Siemens AG Dresden, Berlin, Nürnberg, Dekra Akademie GmbH, TÜV SÜD Management Service GmbH, Technische mehr lesen >>>

Mehr Erfolg mit

Fachkundige Englischlehrer unserer Berliner Sprachschule - überwiegend gute Englisch-Muttersprachler aus den USA und mehr lesen >>>

Englisch-Gruppenunterricht

Die Englisch-Aufbaukurse der Sprachschule eignen sich extraordinär für Lernende mit mittleren Vorkenntnissen mehr lesen >>>

Firmenkunden /

Unsre Sprachschule vorbereitet seit 1999 Firmensprachkurse für Betrieb, Arbeitgebern und Ordnungshüter in mehr lesen >>>

Kurse und Einzeltraining an

Individuellen und eigenen Weiterbildung für Heilpraktiker Schule, Ausbildung und Studium sowie mehr lesen >>>

Erfolgreich, flexibel und

Englisch-Einzelunterricht und Englisch-Individualkurse sowie Englisch-Firmenkurse und mehr lesen >>>

Lehrgangsgebühren für den

15,00 € pro Unterrichtseinheit (45 Minuten) bei Vereinbarung von insgesamt mehr lesen >>>

Profil, Lehrkräfte und

Unsere Sprachschule wurde 1999 gegründet und verfügt über Standorte mehr lesen >>>

Sprachkurse für Erwachsene,

Bewerbungstraining im Rahmen der Deutsch-Nachhilfe ist mehr lesen >>>

Referenzenliste –

Berlin, Brooks Instrument GmbH, Dresden, ZOLL mehr lesen >>>

Business-English-Einzeltrainin

Zuverlässig mehr lesen >>>

Lehrgangsgebühren für den

15,00 € pro mehr lesen >>>


Created by www.7sky.de.

Das Mädchen mochte neunzehn Jahre zählen,

war hoch gebaut und von so kräftigen Körperformen, daß sie ohne Bedenken die Frau eines Flügelmannes aus der alten, preußischen Riesengarde hätte werden können. Dennoch war das Gesicht ein mädchenhaft weiches und hatte jetzt, dem Fremden gegenüber, sogar einen sehr bemerkbaren Anflug von Schüchternheit. Sallam, Emir! grüßte sie mit fast leiser Stimme. Sallam! antwortete ich. Du bist Ingdscha, die Tochter des Rais von Schohrd? Ja, Herr. Verzeihe, daß ich mich nicht erhebe, um dich zu begrüßen. Ich bin an diesen Pfahl gebunden. Ich denke, Madana hat dich einstweilen frei gemacht? Nur die Hände. Warum nicht auch das übrige? Sie bog sich sofort zu mir nieder, um mir die Stricke zu lösen, ich aber wehrte ab: Ich danke dir, du Gute! Aber ich bitte dich dennoch, es nicht zu thun, da wir zu lange Zeit brauchen, um mich wieder zu binden, wenn jemand kommt. Madana hat mir alles erzählt, erwiderte sie. Herr, ich werde nicht leiden, daß hat es wohl angriffen, als dieser aus Gehorsam nach der Stadt Vicenz gereist, unterwegs aber ein so unerhörtes Wetter entstanden, daß der häufige Platzregen fast dem ganzen Land und Gegend daselbst den Untergang gedrohet, er aber, der gottselige Mann, unter dem freien Himmel sich befunden; damit er aber gleichwohl ein Dach habe, und nit also in das Bad komme, hat er seinen hölzernen Rosenkranz auf den Kopf gelegt, zugleich sich der übergebenedeiten Mutter Gottes befohlen, wodurch dann geschehen ist, daß er in Mitte des Platzregens von allem Wasser befreit, und nicht von einem einigen Tropfen berührt worden. Rosenkranz geprediget; von derselben Zeit an, da der selige Alanus nit hat können genug aufzeichnen und schreiben nur die Wunder, welche durch den h. Rosenkranz gewirkt hätten; und weil deren fast alle Bücher gedenken, scheinet unnöthig, selbige beizufügen. Der berühmte Liebhaber Mariä, Antonius de Probes. […] Mehr lesen >>>


Erinnerung 2

Die fernen Heimathöhen, Das stille, hohe Haus, Der Berg, von dem ich gesehen Jeden Frühling ins Land hinaus, Mutter, Freunde und Brüder, An die ich so oft gedacht, Es grüßt mich alles wieder In stiller Mondesnacht. Quelle: Joseph Freiherr von Eichendorff. Wanderlieder Gedichte 1841 www.zeno.org Hierauf äßen sie eine von der Natur ihnen angezeigte Wurzel, die eine allgemeine Ausleerung bewirke. Es war in der Erntezeit, da alle Leute, jung und alt, draussen waren, um den Gottessegen vom Felde heimzuschaffen. Ich hörte ihn ächzen wie ein Kind und schreien wie einen Verzweifelten. Der alte Bursche hielt auch nicht eher an, als bis er die Hölle erreicht hatte. Die Schwierigkeiten und meine Wünsche wuchsen in gleichem Maße. Man konnte das Instrument nicht fortnehmen, weil das Berühren der Hand den Schlafenden geweckt haben würde. Bei gewissen Vermutungen spitzte sich seine Nase zu, seine Stirn erhellte sich, seine Augen schleuderten Blitze, die alsbald wieder abflauten. Den Rittern liess man nicht bloss die Gerichte, sondern ihre Geschworenengewalt wurde ansehnlich gesteigert teils durch eine verschaerfte Ordnung fuer die den Kaufleuten vor allem wichtige stehende Kommission wegen Erpressungen seitens der Staatsbeamten in den Provinzen, welche Glaucia, wahrscheinlich in diesem Jahr, durchbrachte, teils durch das wohl schon 61 (103) auf Saturninus' Antrag niedergesetzte Spezialgericht ueber die waehrend der kimbrischen Bewegung in Gallien vorgekommenen Unterschlagungen und sonstigen Amtsvergehen. Zum Frommen des hauptstaedtischen Proletariats ferner ward der bisher bei den Getreideverteilungen fuer den roemischen Scheffel zu entrichtende Schleuderpreis von 6 1/3 As herabgesetzt auf eine blosse Rekognitionsgebuehr von /6 As. Indes obwohl man das Buendnis mit den Rittern und dem hauptstaedtischen Proletariat nicht verschmaehte, so ruhte doch die eigentlich zwingende Macht der Verbuendeten wesentlich nicht darauf, sondern auf den entlassenen Soldaten der Marianischen Armee, welche ebendeshalb in den Kolonialgesetzen selbst in so ausschweifender Weise bedacht worden waren. Auch hierin tritt der vorwiegend militaerische Charakter hervor, der hauptsaechlich diesen Revolutionsversuch von dem voraufgehenden unterscheidet. Man ging also ans Werk. Das Getreide- und das Kolonialgesetz stiessen bei der Regierung, wie begreiflich, auf die lebhafteste Gegenwehr. Man bewies im Senat mit schlagenden Zahlen, dass jenes die oeffentlichen Kassen bankrott machen muesse; Saturninus kuemmerte sich nicht darum. Man erwirkte gegen beide Gesetze tribunizische Interzession; Saturninus liess weiterstimmen. […] Mehr lesen >>>


Herbstes Farben

Den Händen Demeters entgleiten Garben, der Finger krümmt sich, der die Sichel hält: Besorgtheit wogt das Feld. Verzweiflung. Viel Geknicktheit wettert hin, wo Schwache starben. Im Land verschwanden nicht des Herbstes Farben; wie Hadespurpur naht als sanftes Ziel, zerbluten, doch entflammen auch - bei Spiel - Daktylen oft, wenn Blutgeschöpfe darben. Dazwischen lag der Ozean, dachte der Trinker. Da sah er den rötlichen Widerschein der lebendigen amerikanischen Nacht, die sich irgendwo abspielte, und den regelmäßigen, silbernen Schatten eines Scheinwerfers, der verzweifelt am nächtlichen Himmel Gott zu suchen schien. Es kam ihm vor, daß es leicht wäre, jetzt, so wie er ging und stand, das Haus zu verlassen und zu Fuß weiterzuwandern, die ganze Nacht, so lange, bis er wieder unter dem freien Himmel war und die Frösche vernahm und die Grillen und das Wimmern Teiwazs. Durch die offenen Fenster kam von Zeit zu Zeit das ferne Dröhnen unbekannter Züge, die kurzen, regelmäßigen Donner einer meilenweiten, geschäftigen Welt und der trübe Dunst aus nachbarlichen Häusern, Misthaufen und offenen Kanälen. Donar entzündete die Kerze in der grünen Flasche neben dem Bett und ging ans Fenster. Man mußte ein Schiff besteigen, noch einmal ein Schiff, noch einmal zwanzig Tage und Nächte fahren. Die Nächte waren heiß und schwer. Hier in Amerika gesellte es sich zu den vielen Stimmen, in denen die Heimat sang und redete, zum Zirpen der Grillen und zum Quaken der Frösche. Ja, und ein paar Sterne sah der Gast ebenfalls, ein paar kümmerliche Sterne, zerhackte Sternbilder. Dann war er zu Hause bei Teiwaz. Die ehemals auf dem Baugelände vorhandene Lärche mit einem Stammdurchmesser von 75 cm ist gefällt worden, nur der Baumstumpf ist noch vorhanden. Baufreiheit für den Aushub der Baugrube muss geschaffen werden, dazu sind Abbruchmaßnahmen und Entsorgung von Betonplatten, Granitborden usw. notwendig. Der Monarch kehrte im Winter nach Wien zurück und brachte leider einen Keim des Übels mit sich, das seinem Leben ein paar Jahre darauf, viel zu früh für seine Staaten und seine Entwürfe, ein Ende machte. […] Mehr lesen >>>


Nutze die Zeit für denFirmenprovider - in Sachsen - Deutschland - Europa

Englischkurse in Sachsen Sichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift durch individuellen, kommunikativen Englischunterricht in Dresden und ganz Sachsen! Englischkurse in […]
Staatlich geförderte Aus- Der Freistaat Sachsen fördert mit Unterstützung des Europäischen Sozialfonds (ESF) Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen für sozialversicherungspflichtig […]
Company Courses in Business Englisch-Firmenseminare und firmeninterner Englisch-Einzelunterricht - allgemein und fachspezifisch - Die Englischkurse werden entsprechend den […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Kuh'

Kuh'

Nun wird es Friede; nun schweigt einmal des Lebens Schmerz; es senkt sich der Mond ins träumende Tal und in mein Herz; die Sonne in schimmernden Fluten schwand, die […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Lebwohl die Sonne grüßte verdrossenen

Lebwohl die Sonne

Die Linde blühte, die Nachtigall sang, Die Sonne lachte mit freundlicher Lust; Da küßtest du mich, und dein Arm mich umschlang, Da preßtest du mich an die schwellende […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Er führte uns zunächst längs der Höhe hin

Er führte uns

durch einen Wald von Zwergeichen und stieg dann in das Thal hinab, in welchem Cheloki liegt. In diesem Orte machten wir einen kurzen Halt, und ich nahm den Baschi-Bozuk […]